Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 27.05.2024
Werbung
Samstag, 31. Oktober 2020 08:14 Uhr

Studie: Symrise gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben Studie: Symrise gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

Holzminden (red). Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ und die Online-Plattform Ausbildung.de haben Symrise als einen der besten Ausbildungsbetriebe in Deutschland ausgezeichnet. Grundlage dafür ist eine mehr als 90 Fragen umfassende Studie, an der 666 Unternehmen im Zeitraum von März bis Juni 2020 teilgenommen haben. Der Holzmindener Konzern erreichte darin fünf von fünf Sternen in der Kategorie Ausbildung und vier von fünf Sternen in der Kategorie Duales Studium. Nachwuchskräfte können bei Symrise unter anderem aus gewerblich-technischen oder kaufmännischen Ausbildungen und einem praxisorientierten BA-Studiengang mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt wählen. Derzeit erlernen beim Hersteller von Duft- und Geschmackstoffen 140 Auszubildende einen Beruf, 16 Talente absolvieren ein Duales Studium.  

Symrise bietet talentierten Nachwuchskräften auch in der Corona-Krise glänzende Perspektiven für ihre berufliche Zukunft. Das zeigt die im Frühjahr 2020 durchgeführte Studie „Deutschlands beste Ausbilder“. Darin erreichte der Holzmindener Konzern 24 von 25 möglichen Punkten in der Kategorie Ausbildung und 21 von 25 Punkten in der Kategorie Duales Studium.

„Qualifizierte Mitarbeiter bilden die Basis für unseren wirtschaftlichen Erfolg“, sagt Petra Brychcy, Ausbildungsleiterin bei Symrise. „Deshalb bilden wir auch in bewegten Zeiten wie der Corona-Krise weiterhin die Fachkräfte von morgen aus und übernehmen so gesellschaftliche Verantwortung. Wir sind überzeugt, dass sich dieser Kurs langfristig auszahlt.“

Symrise überzeugt mit langjähriger Ausbildungserfahrung

Für junge Talente bietet die zum vierten Mal durchgeführte Studie „Deutschlands beste Ausbilder“ hilfreiche Orientierung beim Berufseinstieg. Die aussagekräftigen Resultate beruhen auf einer validen Methodik. So konnten nur Firmen an der Befragung teilnehmen, die mindestens fünf Auszubildende oder drei duale Studierende beschäftigen. Darüber hinaus fließen zahlreiche Faktoren in die Bewertung ein. Die Ergebnisse der beiden untersuchten Kategorien setzen sich aus jeweils fünf Kriterien zusammen: Betreuung, Lernen im Betrieb, Erfolgschancen, Digitalisierung und Innovation sowie Ausbildungsmarketing.

Symrise konnte bei der Studie unter anderem mit seiner langen Ausbildungstradition punkten. Seit rund 50 Jahren bildet der Hersteller von Duft- und Geschmackstoffen Talente in spannenden Berufen wie z. B. Chemikant/-in, Destillateur/-in oder Industriekaufmann/-frau aus. Außerdem gibt es für Nachwuchskräfte mit Abitur und Interesse an Wirtschaft beim Holzmindener Konzern das Duale Studium Bachelor of Business Administration. Auch für Studierende mit technischem oder wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund bietet Symrise hervorragende Einstiegsmöglichkeiten, zum Beispiel über Praktika.   

„Wer leistungsstarke Talente gewinnen will, muss ihnen etwas bieten“, sagt Petra Brychcy. „Deshalb legen wir bei unseren Ausbildungsprogrammen viel Wert auf die bestmögliche Unterstützung – sei es durch Hilfe bei der Prüfungsvorbereitung, zusätzlichen Werks- und Sprachunterricht, Auslandseinsätze oder ein offenes Ohr für die Anliegen der Nachwuchskräfte. Neben der Unternehmenskultur schätzen unsere Auszubildenden und Studierenden auch die vielfältigen Möglichkeiten, an einem unserer Standorte im Ausland Erfahrung zu sammeln sowie unser Engagement für Nachhaltigkeit.“

Foto: Symrise

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang