Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 15.04.2024
Werbung
Mittwoch, 07. Oktober 2020 10:38 Uhr

Vielfältig und kreativ: HAWK startet ins zweite Corona-Semester Vielfältig und kreativ: HAWK startet ins zweite Corona-Semester

Holzminden (red). Die HAWK bietet über alle Fakultäten rund 1.670 Erstsemester-Studienplätze an, die zum Start dieses Wintersemesters 2020/21 zu nahezu hundert Prozent ausgelastet sind. Das ist hochschulweit ein hervorragendes Ergebnis. Besonders gefragt waren Standort übergreifend die Immobilien-, Bau- und Architekturstudiengänge, die dankenswerterweise besonders viele Erstsemester aufgenommen haben. Auch die Studiengänge der Sozialen Arbeit waren wieder äußerst beliebt. HAWK-Präsident Dr. Marc Hudy freut sich über das große Interesse am Studienangebot der HAWK: „Sie trauen uns scheinbar zu, dass wir dieses Semester gut hinbekommen. Und wir wollen gemeinsam und für Sie das Beste daraus machen. Für die Hochschule bin ich durchaus ein bisschen stolz, wie gut wir das letzte Semester trotz aller Schwierigkeiten bewältigt haben und wie gut, vielfältig und kreativ die Vorbereitung auf das kommende Semester gelaufen ist“, betont er in einem Video-Gruß zum Semesterstart.

Auch die Studienplätze am HAWK-Standort Holzminden sind voll ausgelastet. Damit sind insgesamt mehr als 1300 Studierende hier eingeschrieben - ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Die Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen ist ins Semester gestartet – online. Streng nach den Maßgaben der Hygiene- und Abstandsregeln planen die Studiengänge etwa zehn Prozent der Lehrveranstaltungen in Präsenz durchzuführen. 

„Präsenzveranstaltungen finden dort statt, wo Wissen digital nicht vermittelbar ist. Dies ist beispielsweise bei bestimmten Laborpraktika, Einführungsveranstaltungen in Beratung und Gruppenpädagogik und dem Kurs Vermessungskunde der Fall“, präzisiert Ulrich Hundertmark, Dekan der HAWK in Holzminden. 

An der Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen in Holzminden wurden für die Erstsemester Online-Einführungsveranstaltungen entwickelt, welche die Studierenden virtuell an die Hand nehmen. Begrüßungen und Einführungskurse informieren über die Fakultät im Allgemeinen sowie die einzelnen Studiengänge und Einrichtungen im Speziellen. In den Einführungsveranstaltungen erfahren die Neuankömmlinge alles Wissenswerte über die Stundenplanerstellung, die Nutzung studentischer Plattformen, Module, Prüfungen und die jeweiligen Einrichtungen der Hochschule wie beispielsweise die Bibliothek oder IT-Räume. 

Neben offiziellen Einführungsveranstaltungen finden auch Online-Veranstaltungen im informellen Rahmen statt, die die Fakultätslotsen und Fakultätslotsinnen betreuen. Sie laden zur einer „virtuellen Kneipentour“ mit alkoholfreien Cocktails inklusive Rezept zum Selbermixen ein. In virtuellen Räumen können die Erstsemester in kleineren Gruppen miteinander ins Gespräch kommen, erste Kontakte zu knüpfen und ihre Mitstudierenden kennenlernen.

Auch die Lehrveranstaltungen finden überwiegend online statt. Etwa zehn Prozent der Veranstaltungen werden in Präsenz durchgeführt. Für ausgewählte Kurse wurden aufwendige Konzepte entwickelt, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben „live auszuprobieren, anzufassen, zu sehen und zu fühlen“. 

Johanna Heinemann (19), studiert im 1. Semester Green Building: „Mein Start ins Studium ist sehr gut verlaufen. Alles war super organisiert und wir wurden umfassend informiert. Anfangs dachte ich, dass es schwer wäre, andere Studenten kennenzulernen, weil jeder ‚allein vor seinem Computer sitzt‘. Aber im Mathevorkurs, den Einführungsveranstaltungen und auch bei dem Get-together mit den Fakultätslotsen habe ich sehr viele Leute kennengelernt. Mit einigen werde ich mich bald auch außerhalb der Hochschule treffen. Ich bin im Rahmen des Zukunftstages auf Green Building aufmerksam geworden, weil der Fakultätslotse damals so begeistert von seinem Studiengang erzählt hat. Da ich schon länger geplant habe, etwas im Baubereich zu studieren, passt dieser Studiengang sehr gut zu meinen Interessen.“

Foto: HAWK

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang