Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 23.10.2020
Werbung
Samstag, 10. Oktober 2020 20:59 Uhr

Wahnsinns-Spiel: Stadtoldendorf holt gegen Vorsfelde einen Punkt Wahnsinns-Spiel: Stadtoldendorf holt gegen Vorsfelde einen Punkt

Stadtoldendorf (mm). Eine deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche konnte TV87-Trainer Dominik Niemeyer am heutigen Samstagnachmittag bei seiner Mannschaft feststellen. Gegen den hochgehandelten MTV Vorsfelde war die Begegnung bis zur letzten Sekunde offen. Sieben Sekunden vor Schluss erzielte Milan Vuckovic für die Standoldendorfer Mannschaft das Tor zum 31:31, welches anschließend verteidigt werden konnte. Während sich der TV87 Stadtoldendorf über das Unentschieden freute, schmeckte Vorsfelde der Punktverlust überhaupt nicht.

Die Homburgstädter erwischten einen sehr guten Start. Nach einem Kempatrick warf Milan Vuckovic die Hausherren mit 1:0 in Führung. Gegen die 5-1-Verteidigung spielte Stadtoldendorf den Ballbesitz lange aus und stach dann zu. So stand es nach 5 Minuten 5:1 und Vorsfelde nahm die erste Auszeit. Nach der Auszeit stellte Vorfelde auf eine 6-0 Verteidigung um und die Gästeabwehr stand nun besser. Und auch nach vorne wurde das Spiel besser, insbesondere Bert Hartfiel zeigte vor dem Tor keine Nerven. Mit seinem fünften Tor glich Hartfiel den Spielstand auf 8:8 (13.) aus, sodass auch Niemeyer die erste Auszeit für die Hausherren nahm. In der Folgezeit ging es eng zu, immer wieder wurde der Spielstand ausgeglichen. Zur Pause führte der Gast dann aber doch mit 15:17.

Der TV87 gab sich in der zweiten Halbzeit nicht auf und wollte seinen Zuschauern etwas zeigen. Allen voran Rade Radjenovic war on fire, kurbelte viele Angriffe an und präsentierte sich sehr treffsicher (13 Tore). Und auch Keeper Fabian Ullrich wurde im zweiten Durchgang stärker, zeigte Paraden und konnte gegen Ende des Spiels auch zwei Siebenmeter zu Nichte machen. Wie in der Vorwoche schlichen sich im Spiel immer mal wieder technische Fehler ein, was insbesondere in Überzahl unnötig war.

Das erste Mal wurde der Spielstand in der zweiten Halbzeit nach 45 Minuten mit dem Treffer zum 22:22 ausgeglichen. Das an diesem Tag noch mehr möglich ist, zeigte wenig später der Führungstreffer von Igor Milovic zum 23:22. Sieben Minuten vor Schluss hatten sich die Hausherren sogar eine Drei-Tore-Vorsprung herausgespielt. Zwei Minuten vor Schluss glichen die Gäste auf 30:30 aus und gingen eine Minute vor Schluss sogar mit 30:31 in Führung. Vuckovic erzielte schließlich das Tor zum 31:31 und wurde mit acht Treffern zum zweitbesten Torschützen der Hausherren.

Tore: Rade Radjenovic (13 Tore), Milan Vuckovic (8 Tore), Andreas Gödecke (3 Tore), Arnold Schorich und Igor Milovic (je 2 Tore), Andre Michael, Lars Knoke und Stefan Milenkovic (je 1 Tor)

TV87-Trainer Dominik Niemeyer mit einem ersten Statement zum Unentschieden gegen Vorsfelde TV87 Stadtoldendorf Handball - Die Erste, Höllengranaten, MTV Vorsfelde Handball

Gepostet von Weser-Ith News - www.meine-onlinezeitung.de am Samstag, 10. Oktober 2020

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang