Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22.04.2024
Werbung
Freitag, 02. Oktober 2020 17:21 Uhr

TV 87: Schwere Aufgabe zum Oberliga-Saisonstart bei der HSG Schaumburg TV 87: Schwere Aufgabe zum Oberliga-Saisonstart bei der HSG Schaumburg

Stadtoldendorf (red). Am Samstag um 18 Uhr startet endlich die ersehnte Oberligasaison für den TV 87 Stadtoldendorf. Die Homburgstädter werden an diesem Abend auswärts gleich ein hartes Auftaktspiel bei der HSG Schaumburg vor der Brust haben und eine Woche später bittet bereits der Aufstiegsanwärter MTV Vorsfelde in Stadtoldendorf zum Tanz.

„Mit der HSG Schaumburg erwartet uns ein gut eingespielter und robuster Routinier. Am Samstag können wir uns auf viel Durchschlagskraft über Rückraum links einstellen sowie sehr starke Außenspielern. Wir haben hart trainiert und die Neuzugänge eingebaut. Natürlich brauchen die Neuzugänge noch ihre Zeit, manche Defizite muss man jedoch in dieser Situation durch Kampf ausgleichen. Dazu gehört vor allem eine bewegliche Abwehr zu stellen und die technischen Fehler gering zu halten“, so Niemeyer.

„Auch die Rückwärtsbewegung wird die Grundlage für einen Erfolg sein. Die Mannschaft hat Bock auf die Saison und konnte insbesondere in den letzten neun Tagen deutliche Fortschritte machen. Die Jungs können sich am Samstag für eine harte Vorbereitung belohnen und müssen sich definitiv nicht verstecken“, kommentierte TV87 Trainer Dominik Niemeyer abschließend. Es sind soweit alle Spieler am Samstag mit an Bord und bisher verletzungsfrei durch die achtwöchige Vorbereitung gekommen.

Foto: TV 87

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang