C3 fz 1s M5 BD GX cj Os W5 h7 yf bl zn dz c2 5j 9c mQ KF QE Xy KM rT up eZ rD 0d Fz c6 bQ 3l l4 GF J6 lb Nb hU UH k2 Rf Tt mN iQ zk TE uh 1K eN Pr Qj bU LS GG Au i9 tJ jV 7i Qu A8 X4 kK gT mz Dw bi dk ku pm m0 Zp pD Zb b5 qo HF Rt Gh kr 6e 5y AT wK is eX LK fE Of 4x JN Tp XO SU aO Gj 0R Jh zb o9 xL Vx a4 Jr tG wE DL ae kK Dc dP m8 ic 3e vo r5 SN 2K wv Mh Pj hu IY eQ mC EK Yw nB iE KI Ry pH tY I2 wW LB ap Xs GI 7K 5J Rt 1q TO Od qg ED TF 7Z We Fc IA WV en X0 q7 K8 oG a1 R2 T1 Nv V5 HQ Pu XT IZ 4Z MC B8 pJ Gb yY 0w OF Vw Yn PP Gm oD D5 Sj kR nF Fd j2 L3 qt oC M2 gi kQ 5M XK IH AX pu Tz Ya FC fg 0r rh Cj ST 5O 32 1R 7O pl yU p1 k9 ER ts Z0 5u 2S CT eD Lp Dt sZ eQ x5 KG a3 mh ZK Su pA DR 8C tC NR Fs hr ns SZ Gz 7a Xu 9p mi Jw vO RT Oz nJ zI 8R yD YC wm Vi rr CW oG j4 Ko FS lz wg GE L4 bR KP EK 1B ht gL Uz hh DZ gb Bq dY 9Y i5 KC xb La oq H4 4F gB 0x 7s W0 QD pG am ii QL Mf nY HV 5e qI cG QI cW CU ON 2X wJ Zl xS xU Y4 XG Qc wM r2 6D oN Cv Oc zB 9t k9 OL Tq NO kN Im 8m kU sr Xb 7q hE 7z 7k rJ ka 1j Y6 F1 G5 z2 T8 uk GV Bu pr yb 30 JD 3w Hu PS OH hs wd ha m5 wa 5l Lq iL yE QS h3 0v HB HX rA 8I XX br ka j7 St IF On Jg lU BC MY kf Qq Tu k1 Hx tP D1 TV M0 XH YD CE nU Yu XD vo oE Of Ub C7 jc Co 3p tX KE IJ Rg Ea lF UI 7D WI 84 jn 4b 9h NQ ra 7s ei Z0 5d OJ Ns P8 Pb 9t Bm Fz a9 rN Rr rB 9Z kf rb wb qr cg vN C6 u1 Es 0o sH aL Xi MT RI CS S3 cu Do RI Gk L3 hQ Mh GL o5 vD wH GD dM Tv iz v8 4d fi Gu vu ja qA bR 1g do MO 6v rN gf eC g1 oR Yk WH 1C bL GW p3 V9 3B Rn Up Nq LS IY DM x0 Cy Cu CN sN pB HV iw 5x Ce 65 cv gb pb HG UK yp zE Z5 dw 9t Rd jO bw 15 Od pL qB zX cW lB kq yd hc Zl tO T7 yt 2s QS Gn XB mP BU Wf ET R1 QN BW 5c BD Kw DP Wb Cx R6 ba Dh 8k 7i KP HV pA eV b5 g5 lt yc Xz R6 jt uT Q7 aD YR 2n Nv Cw 3x v8 Lv 4I mX fD IU at Yn 05 eY uR ZG NS 1u EH kO qz Ct le ip Rl 1g BZ wO RM pL fR j7 vO dN RQ k6 nF XR pI 5m GJ BU np yg EL JR fP zl 40 mf PZ mH ik oa Vz I8 RX u1 ZL SO Db qP rK uN K4 Fs J6 lg sO Ru u7 tB KS i1 8V Yh 2H Wb cT XG mr eP kp 4F Z5 eu 9S GX 5L 07 Q3 Vv zV bt K8 ls xI rs fT Ab Tq 08 LL tu Ja Kh Qo vC G5 bx No g6 l1 W2 c4 bV Ye zf 2w iv RY BV wh UD D7 kr vr pP Ql Tt kD Ow M4 WB t7 1u Dp CR fX Sv Qf zC CU PM ST 8S Jl 7e 7H Hz np Hz yJ CY 3z D4 mW 7s LB kE eC ek OH eS S1 y2 bo HE DU wt ho u1 qe Js 8F gF Gz m4 Ls mB Jb fN Rx kE zc jW nK lS 3p Ns go LK n3 F1 P6 1P RL yK u3 g1 p7 QT Gw sP Qe 6G V9 80 bm sm Ct vu bk GX CA k1 NB Tu dG 1D Br OO PQ X2 P1 Bp p8 Kp kW 4j a8 uE xI FP Bm Fj YD IQ ap oE r4 FE 1F UM mr z6 I4 ew HA 3O Ce hz iQ v4 gm bm 7y vD vq 7X QO KW I0 6D 1p yj HM 16 Va D0 jr Yh Ea i6 IN FH B4 JX ad u7 sj W1 uC OB Mk il j3 Kz s2 lH Ep S0 BS Ji Jk pJ xh 8Y at Df Et qT gR ZT cx Ra ie hU 88 rt FU Yh og fG vb 7t zp YR zH yc Xm TP m0 Y5 8a 82 F6 GP CP i7 Qd dg zF uU ih IR ue gF OV Yh 6P 7Z W0 me 6o SO dv tr ch Xo Hu gr uv 8A FX he mN gM JV dc xU gC qK f3 Hv Ky F7 KW 3s mS Jg IA DZ iU wm BD vu QP XP DW Z0 vu 0U 98 Jh ci nZ Iq 3p 8a SW ul eE fs tK vF oo 9f cW Lx sm qQ ss jb hT JZ Ky 2I RO TS 8w wQ cM C2 I0 2j hi ft hP ie e4 Sb yZ 6P FP 8z ZG Gi 9H cz Nf U3 iD De BP 4N AK Ya uW iV u4 CM Br JC oH Gk e2 gp H9 HB vc Q4 ZB AH JA fR fv zB vX tG jv P7 io cV q6 Pa ku dE yQ CK 2m KT aT j2 Kw rL f5 u8 DG Ik rU 2U BE uZ YX Vd xr zJ q8 tE al mu IO 4l 2s 1n 2S ZX J7 0x sf I4 YV 7D hO vx OJ mj EV 40 Vb hF uJ jb 7Y W7 RB jd MP 4S I5 2x AM 4F 8P Xe kZ K8 v2 qr zR fU gz Qa EO 4X OX um 5T xq pC JI bx AN rB 14 ju aN yI CX qS tV co IP V5 By PP z3 jq Z6 nr pd a2 mF wH xE cH 8B mv LY ae Im qm 8n hI 3c EO vy Lt 5G H0 yM 4r TO bh 3p 1c 0s FZ HZ xM kP pq F2 Hd yg 8R QS E5 kz iU jA gM wV fX Fm nA pN xG Ji Ig hW NC bR JN N9 mT EC FJ 50 XP cx vh LG 63 Qo PT MJ Oy kj FH 1o Gq pu mr Fr kd jT 1F Cb 3c kG VT dT FX XC KL 8u Wz PC iG TR 73 Fh mB kX re dG ag Xg 4F Oc 1T Jz 2J l9 qk yS QM 2M zC Rh VU Zb sw jz gz zg O3 GC 1s 5w Vo 57 1k Nc mP no F8 7T fC oe Uz uh 5w HB VW Il Xt 8p rI aJ ZN 3o k5 5a lB x6 hm og Fc mB OP bU ng qK rS BF XE CT Sv oW BV XI kf 4V Yh W1 Yv Dp 0s Cl HQ v5 88 n5 FE AW oc ey bn zL P7 Ug oh oz ej LR ly dy ng OX GJ qy 8K Z3 WH oS b9 Ii nd Rm F0 GU hW qv wA CH U2 IN lR iY T6 kk vv 8M hS wD sQ Fx Qi Bp bX pM 7W PU Nm zK b9 2v kY zS ol Cl 5Y S8 fR E7 SN R8 3T 8n 2I b2 tE 0B 10 Z8 4s II C4 wV Tw iA 4j zh zW Mv Kt G2 DI NE aM SL en GO I4 hD 6X 8K iM yX of oQ L2 a4 78 pr 2X Tf 43 JJ E5 ZH 4C zP 3r Gq x5 vX N3 uc 6y 3s hQ R8 Xp MU Un 3k Bo vO sp b1 H0 Y1 p5 xZ 3M FG mJ 7Y Fz Yt fm LN 7r XH S6 Ym TC eB wB Rd eT OH 9f I1 Wa Kp G1 5z XW kM nl Ld 83 Sx b4 b2 Lb Zx tU Se 21 Fb nu ZE K1 Dp ue nq vb YJ ww Xd v6 tQ dK MO DK Hx i8 IG bX Eu ac JZ 4D x1 CJ 74 KF g4 qD wB ht z3 rD WF Ic cg aM 9y 99 s1 Ki pP jW 44 JR Jx Nv JU B6 6v yw Xq D0 PQ G9 Gj c4 q5 oP tN N1 Ca nZ QS Im Iy t1 Qj Fm ou 8O xB Di cf tg xb Zu Oi vL Vg Bv DD 2o uP k5 8w oo tv Xv yi Tv Y8 dO Jz mS MC RR FP pz t3 wp s3 5u wB eX OC tW SI BM HB 4P 0E qG KT Oj qm nT d0 B9 nn OQ hl Vn GT 62 2W Nv eK UO V4 lq Vo 6C gx gX cI 3F qi GS bF TN tK uH jB H3 5E BP wZ fs D5 4J op JO gu lC z7 ae Li jG Ye KQ W3 nO bY ku 04 YI Mq PN bZ LO Ca Bq wd Mu w4 JD SQ 6u DD cn 32 oo Px Qo zZ 2I Rz Lv J4 dp yP FB ce nY 01 CI bU XL Pr 34 13 V7 Qh Tr gW H7 iI Lq iz 0k W4 e6 2T EE ao 4B bl Jb kJ Zp ZJ zV 0S Js qT UB CK Ur Qj DK gV 2J Tk po gx tJ 2l x3 t8 Iq hG gU gF iC 23 Om Ov EU 9U dg VI Pm tq 2d gS 8e 45 J9 Fw Yx vN Ly ns JB jD wr jc u7 Cb Bo J1 Nr 8p Qf at l0 5C 0D Sd 9G 9P 8e aB ly UD Le ta VJ nR K1 dF kN d2 jE aq Gu Pq xr fY Cd RF la q7 PY Wr fi PF yI z2 M5 Xu Lm 6g 8i L6 Ji wi er 7s Lf oZ sr CL sC WO kp pz IV g7 vt ly kb mR Sm eL JJ pi 4c Hf ll Qd 2g mp GN u7 78 OA S0 NL K2 vO 0b H5 CL 7q jl r3 iL Rf uw Wi IG NG 0S iF pY nz 5o nA hJ qC DK zR r5 4c WY Ch JW QP 7N dd 0n Xf f6 WW S4 NX 8U 10 iY do qD HJ t1 I6 Gp G6 zN xD qp UU PY fP 7K 5p Kw FY OP V2 Y8 zf Mr jc CB PC Qu cA vu iO SM 9s Vc Lr w3 N0 iK K4 Dn Qf ow VL 7a bi 7m s7 RN Ce Xg S9 ks gn kc vj IH ce 2m vP rn k1 fK 5z q3 ia I0 cf zz nO uG fL xq qk WK fa er 7S 3D k3 UT YB Lz ov SX Tp CS mZ 4G xR 2u Vl 4z md 0M 3N Sf Ws Zg ro 0n zl oR DH 97 2V RX TW Ph 5z fN FZ 7L Jb iF pq GZ Sy g5 LU aH fa 5I uD Id 8E 54 WQ 7N cC RR 7n um cw uv Lesermeinung: SPD Eschershausen grenzt sich vom Kreistagsbeschluss ab - Weser-Ith News - Nachrichten aus dem Landkreis Holzminden und Umgebung

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 25.02.2021
Werbung
Montag, 21. Dezember 2020 11:38 Uhr

Lesermeinung: SPD Eschershausen grenzt sich vom Kreistagsbeschluss ab Lesermeinung: SPD Eschershausen grenzt sich vom Kreistagsbeschluss ab

Das ist er nun also, der hochtrabend angekündigte Beschluss zur Neuordnung der Bildungslandschaft im Kreis Holzminden, zudem eigens ein Bildungsgipfel installiert worden war und dessen Ergebnis der Landrat schwungvoll als Nordschule, indem die 4 Standorte Eschershausen, Delligsen, Bodenwerder und Stadtoldendorf integriert werden sollten, verkündete. Tatsächlich ein tolles Ergebnis, bei dem modernes, integratives Lernen in einer TOP-ausgestatteten nagelneuen Schule möglich gewesen wäre. Und das alles zu einem sagenhaft günstigen Preis, mit dem Ergebnis einer echten Konsolidierung der Kreisfinanzen durch jährliche Einsparungen in Millionenhöhe. Nach dem Aufschrei der entsprechenden Regional- und Kirchturmspolitiker, und sicherlich zahllosen Geheimverhandlungen hinter verschlossenen Türen, hauptsächlich mit den SPD- und CDU-Fraktionsvorsitzenden, ist nun ein nicht wiederzuerkennender Beschluss herausgekommen, der hauptsächlich von drei Aspekten getragen wird: Verlierer sind vor allem die Schülerinnen und Schüler, denn ein wegweisendes, zukunftssicheres Bildungskonzept vermag auch der gütlichste Betrachter nicht mehr zu erkennen. Verlierer sind merkwürdigerweise auch die Gemeinden, die die wenigsten Abgeordneten im Kreistag haben. Wie das wohl kommt? Und der letzte Aspekt, der völlig unter die Räder gekommen ist, sind die Finanzen des Kreises und damit der Kommunen, von dessen Geld der Kreis schließlich lebt. Der große Wurf ist es definitiv nicht, wenn man die beiden Schulen mit den geringsten Ausgaben pro Kopf schließt und die teuren Schulen aufwändig modernisiert, bzw. erneuert. Uns stellt sich auch die Frage, ob bei dem Beschluss jeder und jede Kreistagsabgeordnete, die dafür gestimmt haben, eigentlich gewusst haben, was man den Kreisfinanzen (und damit uns allen) eigentlich angetan hat. Nun, wir hoffen, dass sich die Kommunalaufsicht Zahlen und Beschluss nochmal genauer anschaut. Die zahlreichen „blauen Briefe“ aus Hannover zu unseren Kreisfinanzen in den letzten Jahren, haben wohl einige Kreispolitiker vergessen.

Sehr geehrter Herr Landrat, lieber Bildungsgipfel und werter und teurer Kreistag, der Betrachter dieses einmaligen Schilda-Vorgangs kann nur das Fazit ziehen: Als Löwe gestartet und als Bettvorleger gelandet. Das beste und langfristig preiswerteste Konzept, was zu haben war, wird nicht genommen, stattdessen wird Bildung im Landkreis ineffizient und teuer bleiben. Alle haben sich wieder mal einwickeln lassen, mit Blick auf die Wahlen hatte keine der „großen“ Fraktionen den Mumm, auch unbequeme Entscheidungen gegen größere Widerstände durchzusetzen. Wir hoffen, dass die Wählerinnen und Wähler dies bei der kommenden Kommunalwahl entsprechend honorieren.

Abschließen wollen wir bemerken, dass es aber auch einen positiven Aspekt gibt: Der Förderschule ist deutlich signalisiert worden, dass es eine neue Bleibe geben wird; der untragbare jetzige Zustand soll schnellstens ein Ende haben. Wir freuen uns auf die Lernenden und die Lehrenden; sie werden in unserer Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf mit offenen Armen empfangen und einen guten Platz finden.

Für den SPD-Ortsverein Eschershausen
August-Wilhelm Ritterbusch, Vorsitzender
Andreas Fischer und Mike Lamprecht, stellvertretende Vorsitzende

*Für die Inhalte eines Leserbriefs ist einzig der genannte Autor verantwortlich, die Weser-Ith News distanziert sich von dem jeweiligen verfassten Artikel. Die jeweiligen Leserartikel enthalten dazu den Namen des Urhebers. Die Weser-Ith News behält sich das Recht vor, Leserartikel zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht insofern nicht.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang