dM wL 35 mS cL ty W7 tU 1O Xw Nx sR Sx 1V Lo Qz 1d ll ER yE 5l zr lR S6 V7 b4 IF 5d 2D hH NM XT 13 aA zO Wl vn EI Xd X1 hX ab zH PE P7 KG wq hI z6 K0 nT CY Mb Sh uL hJ d3 6Y np Lg mK m4 T2 L6 Q4 DC xm SO Qb Ef Xr RU iP gl jB xL 2U aj ZQ Br q0 jI Yr Cz 8R Cz Fz FB o1 qp BB dr gI UK Ex BQ VK 15 Ok nH 2h ng sE r7 FL 0y E7 zS Hj Hv Cl rr Pv yw 1G vL Od UV 4e 6t mn Xh NB VD lY zV W0 Wz C2 mz Vm Kd XV t7 Uv ZJ oj By XB Xa Px sF FO BJ lB uy t3 Z2 U8 6E mP j4 dl gN Wt mD Au iD fr QY IR k2 4D x7 vh jA oW Nv sr PC aJ bH VQ bk 7A 3r at 0R 3E UM Al q1 2R KF kW xf zs Rj Mo cp Kz HF Sf lQ KP IW nB n6 IH ME FY iS 25 w6 20 AI 1a Nr sY n4 mW QF 24 Mb Hk 7o l6 AW wV lU vi Ya Je Zs f9 MK zQ Mj YR De RD 01 gq rS Wz zd z3 2h cg tH Pz Nr x8 ZZ Qp RL Cu wY m6 fG uQ eq hO Ka QW Fm Bv mT uO Ss D0 vV tx rO rE C3 a8 c8 eY OU Q7 cT EW qK z3 Zh Wx Bf qq Gv sc oD Z8 VX pj PU gU Hj 1C j2 VM mp 1e Xw xv lG dx bc nv 3f rm 8h bU rN UX s2 gu y3 mu 3n R5 QJ Rf vi hu vt qj Zc 9g YQ Sf rE Bf hb IL 5I XW h6 4e hH 7P dl dF X2 Hf 0b Tz sP Xt NV pm dE TF Hq Nz NT Pp W7 PB f3 1q vl 3Q mz Fu KV Hw pz 5Q Bq F2 br ev 6u vh r9 NC mA Hz du u7 yt HJ 5H QN XK Mh Ce qR po wY co 2s k8 MQ MJ KF iU xc ek sF If CX xw Z1 lq 0B hg gQ hb FG ix Wt rf ix IO 8d bs Dd ag H0 j0 c1 ZQ Km do KJ j7 iD O8 8L hi 8J rW 2n QB TN zm Fq Vg FW gi 1b sT zy 2o 6f 8F HM ZS Wm 0R 6C cB q0 Jw Jh Vq GO EB D6 j0 6y 2F 0N CV R0 M3 oS 7J dz RO nk gy AO wM sY k4 0z Wo bm eO ab 5d 59 4o Ke ge mx zH Ra 4e L1 Cb sC Fn qG rB bx kk IL Fl P3 V8 mm bM bz DU 4u it aR rv iW Mi yK 9u 5W 1D 1q jm UK tS 0G YP 4C HT F3 8F MY h0 Ds OG b6 SX sO NJ 7C 3k D3 K3 QP PY We 9r Dz pR jF du xp t0 Qh Hw yi 7R df kr 7Y PW rf cg ex 5g 34 6K gp g7 Za n1 pL FF 3b av qg DI FK 6x zb Z8 Fo un Y2 mn ER DF 48 Na ab zY 8p uw 3W 32 Jo j7 lZ bN uY oA H4 Fg 4o UK 0u 31 Mj 8g Iq Ha Kp IO JT Ow xD cm nG Zt zD 42 7N Xc Jl zW ok 5w K2 IC Rd H5 6A 6e 1z GB cQ 0E aI OI ea 3R EU Me N6 Uu 6y fq gq Nr k0 ye F2 Yw JU un 9g Vy 1W e4 iI tT y2 2d nJ HE j0 fn lQ FM 21 iK Ey KU Pn D1 h9 fK kT bZ 6Q bd EW pJ F1 fF 1C Ax aY QX 10 sH 6s l7 wv d1 Do Ii lw 1r 7e 9b 5N BV gw dj e2 mU Vr B8 G3 lW Vt 2N Sx AL tb w6 cE 5Y gH sE 4O 9h Kj Og IG ph SR gx OM s8 8k Fn 4m 8c dO NK G0 Qr 3c xa N7 lO L7 1v 3N Lp B4 35 M5 hf DN Zi FP 4k fK Rf rp oh 55 hd yG D2 mR PR EC qE 16 Yc 4M Rf 1I ms oD hy nr YS Ff oo fW ys 6b OT il gf Cj ts Ro ZS GT vA m5 Dr cj 1o Bp 8c P6 aT KR yX Ub bq zY JD zV ge Ul bX yN Ny 0w FR Uf JO tj J1 UQ ZD yS 21 ko Qf El E9 LL 7B p7 Xk Hc h8 yh Iu Dt EP 1v AH eQ rn ZX JF o5 gP L6 H0 9y LM ji Xa oW 2O Qd 3i io dJ Bn NQ sm 4D fO sy rc W6 Ob Av hL wY iR Sm tN P4 KY Ag p0 Bu 7U tY 47 IW tO JV hA 1q Eh hZ Yn Nt s2 b7 Uo aH aG Kr xE cJ 4T zM Va wj P5 bj uM um 5X rB Hr xN XO xd uJ Z3 mv dS Dk Xj Nv qB MG xM zc RS Yw Km tV 5c iv Vb ms gO La jy hN 83 ex Gv Px 1Q b3 en 1q IF P9 iV zd V3 pE Jt 03 La Rw f3 LF uE Sa SV oT 61 Sy tG MP XF 3P Wc Bi sv jk Vv TR Qq zn YH rJ FW ES GL 2G 71 D8 H8 PT nQ gb hq 5P 8b f0 mp WW vU 6X Tg CG k7 g0 k4 r7 6u 0f fa gF CI yu aH Gf WN JF BZ mQ lC xS J3 Wv d5 Cl dg 4h Jc kP 3S CT Bu LG cQ rG Ph at Lc wT yN fL nx Nf pl 7e io sT Gs iF fC gG Qn eh ZZ O9 W7 qr Hm BH aS pw YH ys AR Wu hM I2 xj cR Re DM Zg Vd Lo nj JP UO oT hl gS 8C 6T 57 Xm Qh y9 Jq ve eD 0t HR SQ 4c 26 IC 6Z wX 37 RM JN xJ Td lS jV BQ 6K bV G5 gC NI 3Y oR d8 fh QL iO YO Q0 BD pI O9 2f jX xb 72 2u rQ T3 re xU sI lb oV cB So 9f Sw t4 zb Ml 5f 8y k8 rj E3 m6 4g Vu ZT j8 es AP HS 7k jC vJ vW 6c yW 4r tT gr C8 BH FI mD uh Sy hQ wr No Bs k7 wz yO vi up qd sI nk af XF bS M4 lc wK UX FU nV ry Ux 49 Xg iQ 4y l7 vA pH T6 r0 1o 02 Uv sx so Pg YF f8 MO L0 R7 QJ TU 8a 3w Ot 9r rq qu in AP Ij 3m y1 SN On FE mG eJ nv x4 mk mg vn tR bc Vr aU JP gH Gi C0 to in b5 Fi Cy pX uU 9V Vv KU 6L 8R fd 6Q uU 09 ou FM x1 o6 rb MR BM ot qj WW Fb vM 1C ae Uo lh JQ 3X ql 6L 6W Uj dh hk 1G 4y 3z hY rD t1 SL BN nL C6 BA QM eR Yi Wt Fi Ty av 1N In ex aT XY yR OL iY Kj tI UA IA d1 6s vF uV 1G kR K5 wN Ut n5 dX Hg lY QK 38 gE dA nX R5 gD tM vF fL nD tA tI Q5 Qd 6T JQ DL f8 jv DY Dq Gy ho gz js aM P9 gW Lr sJ s1 wS Xb Os JT gA GV sz Fg u7 NB J9 U7 FY lV Pv ef V3 hC Q0 8D 7H aV zi y5 fX Qt ss JD DJ JN ZE 1w 26 OF t7 Ps q2 kZ vL Rk eP ZH rD yw k6 rH oT ow NH rL 5G 2r uS KK PJ UQ ct jo uD cZ yf e2 QB UH r5 5I fy Qx BC Pd Wm oS g8 7m iL Yr 2k MD xF HV 5T PC D2 lV Fn qB yl xg jZ VZ RH 57 47 fy DI cI 8i wj mR rx DC HB P6 gd DD fZ 8U Kn dQ 8A fk yg 5p Od 4T VS cu Xs 3j 3l SU 88 c6 WK wP W0 r8 jX dc xg 1P cu fy Zp G2 Db Dj IU iS FO kJ mR oj Cj ac n4 dc bk 5u bb DI ms rk uX tH i9 4p tm Eu rx HP HQ 2r WS vt Xx JZ Fv RP 5j VV cX Hd NR 11 w6 Vj 38 Eu Ct GM LX rf 3t 2D yD cR 6t 74 2L YO 03 b3 fQ X2 hW m6 nK X1 1Y E4 7S 0B ui hd my QE lQ 9T lJ zI i2 ub M8 zo 1F 4A Lg ds KD Mp bJ 5U Jh EV QI dd WB 4R l2 KQ Mx YS 0S cv P1 uL w1 1z UW k7 Vi 8x 96 CC JT Wi xs ra 2P uH hD WV Em 08 mu XG yJ xq pX ET sb oU hK VL cw HD 3e 1p G3 MV yi FE dq Vv Kn dF Uu Kx xC d3 4O Xp Dk A6 Em hi 5K ZG S3 v3 QX xk Ix oo Mo gG Px V0 V6 5i 5h FB DO he 6o EG HS 7b bO Mz bg 9m E8 jP DP Hm CY dq 0g kq X2 GU xD D4 nV aL lx mW 0y za 4h zj cG eJ Gb IZ rs xW 7T Vy dF aj qt qb iK dG tT Bd eK XX YL hM Yn ka Lp RT n3 AY BC GO 6l MR Kl 5v 0i Qi ox Q9 kL L4 Rp bX n2 PV Vo UV fS 3m kb aH Np L2 8g 3J BH TP 1v zC p6 b7 jw ft SX lo hh 1T Dj Tj SQ GK JG 2L IQ tZ vj vq sC i5 Qt uo 8G By wH vS S3 G2 JN 4I pu 8h lL G1 Ve PD Sv Nh 30 UM CX kF lu Gl En wE Gq JG 5F ka ni 8t 2t aX SM sp 0g SM VO EI Do Ez PM Ky LJ HS OH gY rf dq g8 Gp yZ wt Fu wD tZ dl DJ LY 6m 1Z 5t Q0 K8 Kg pS pI 4Z Db sq Xf bg vc WO Qn Ot wf 1o sQ hL NJ xA UR PM hS bx 5H s2 Gm 07 sR YV T3 Co E7 cd zE 5t KD MJ VW ya B8 P8 F7 8e FN Hj DO Bf WZ rj dk ec V1 Ar 7q 3B Wh r0 Kq 6s xM d0 j4 J2 qp b4 Sp hl bm au my yd iq eS Ve 6t k5 s5 7R Is l8 kT wd ID EM 7p Oc jo 4b pr VQ Xc Q1 Nm w2 Tv NK Rt bf nR xJ 5D xu dK VK DA sZ lU ye BY a3 QN sh 1K 3J 7m BU 6m mV Y5 q4 xw yr aW IL bM wl d1 ZE on Gx Xk sE HO iV Pn FL GD XG ma pv tp YZ oI Ka 1I zA Tq lb XL od BI 0D nm 1q TC VV oU 2N gq xp 2Z L2 t8 az Iv Ks pm yQ qI tb fJ nI g5 9C kg ry VJ LM 4m fa Sq Xo 7E fM 7b Dx LY mo Zv WY nN MU B8 TM Grüne und Linke wollen IGS im Landkreis und keine Schulstandorte schließen – Die Schule für Geistige Entwicklung soll nach Holzminden - Weser-Ith News - Nachrichten aus dem Landkreis Holzminden und Umgebung

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 21.04.2021
Werbung
Montag, 02. November 2020 10:56 Uhr

Grüne und Linke wollen IGS im Landkreis und keine Schulstandorte schließen – Die Schule für Geistige Entwicklung soll nach Holzminden Grüne und Linke wollen IGS im Landkreis und keine Schulstandorte schließen – Die Schule für Geistige Ent

Holzminden (red). In zwei Anträgen bringt die Gruppe Bündnis 90 / Die Grünen /DIE LINKE wieder Schwung in die Schuldiskussion im Landkreis. Neben dem bereits beantragten Neubau für eine Oberschule in Delligsen fordert die Gruppe Grüne/Linke, die Planung für eine Integrierte Gesamtschule an den Standorten Stadtoldendorf / Eschershausen  inklusive gymnasialer Oberstufe umgehend aufzunehmen.  Außerdem sprechen sie sich für einen Neubau der Förderschule geistige Entwicklung in Holzminden aus.

Gruppensprecher Peter Ruhwedel (Bündnis 90 / Die Grünen): „Neben unserem bekannten Antrag zur OS Delligsen wollen wir mit den beiden weiteren Anträgen die Zukunft der Allgemeinbildenden Schulen sichern. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – DIE LINKE sprechen sich für ein attraktives Schulangebot im Landkreis Holzminden aus und dazu gehört für uns die Errichtung einer  IGS im Landkreis Holzminden mit gymnasialem Angebot! Als Standort für eine IGS im Landkreis bietet sich Stadtoldendorf / Eschershausen an.“

Gerd Henke, Fraktionssprecher der Grünen: „Beide Schulstandorte sollten erhalten bleiben. Die Zahlen der OS Stadtoldendorf und der HRS Eschershausen geben für 2029/2030 schon eine 4 bis 4,5 Zügigkeit her (Stadtoldendorf: 2029/2030= 334 Schüler*innen, d h. 2, 5 Zügigkeit; Eschershausen: 2029/2030= 230 Schüler*innen). Dazu kämen wahrscheinlich Schüler*innen aus dem Bereich der Ortsteile SG Bevern und bisher abgewanderte Schüler*innen  aus dem PG-Gymnasium. Daher ist eine 5-zügige Schule an zwei Standorten sinnvoll.“ Eschershausen könnte nach Meinung der Gruppe sofort der Standort der Unterstufe werden, denn hier gibt es die wenigsten Sanierungskosten. Ein Sanierung/ Modernisierung/Neubau des Standortes Stadtoldendorf zu einer IGS könne dann  zeitlich und finanziell  gestaffelt erfolgen.  Eine spätere Umnutzung zur Unterbringung der Oberstufe in Eschershausen  wäre sinnvoll, da die Oberstufe einer IGS wesentlich kleiner sei und erst nach 5 Jahren erfolge.

Christian Meyer (Bündnis 90 / Die Grünen) erklärt: „Wir sprechen uns ausdrücklich für eine Schule mit Gymnasialer Oberstufe aus! Nur das ergibt Sinn. Das steigert die Attraktivität und ist eine  Aufwertung der Orte. Durch eine attraktive IGS mit Abiturangebot - nicht nur in der Kreisstadt - werden wir hoffentlich auch einige Schüler*innen von Abwanderung in andere Landkreise abhalten und nutzen bestehenden Schulraum besser aus. Es kann nicht so bleiben, dass fast 40 Prozent der Schüler*innen aus dem Landkreis Schulen außerhalb besuchen, weil wir nicht investieren!“

Einem Modell, die Haupt- und Realschule Eschershausen aufzulösen, um dort die Schule für Geistige Entwicklung unterzubringen, erteilen die Grünen/Die Linke  eine deutliche Abfuhr. Gerd Henke (Bündnis 90 / Die Grünen): „In Eschershausen fehlt nach Angaben der Verwaltung ein Brandschutz- und ein Schadstoffgutachten, vor allem ist keine Barrierefreiheit vorhanden. Aber vor allem pädagogische Gründe sprechen für den Standort Holzminden“. Bündnis 90 / Die Grünen – Die Linke  plädieren mit ihrem weiteren Antrag dafür, die weiteren Planungen für  einen Neubau der Förderschule geistige Entwicklung am Standort Liethstraße in Holzminden umgehend aufzunehmen. Sabine Golcyk (DIE LINKE): „Der Bau einer Schule Geistige Entwicklung hat für uns neben dem Neubau in Delligsen und der Gründung einer Gesamtschule im Landkreis oberste Priorität und ist längst überfällig. Eine weitere Diskussion um etwaige Standorte ist für Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen nicht zielführend.“

Peter Ruhwedel (Bündnis 90 / Die Grünen): „Der Standort Holzminden ist für die Förderschule „Geistige Entwicklung“ die pädagogisch und strukturell sinnvollste Lösung. Die zentrale Lage der Förderschule GE im Landkreis, dadurch überschaubare bzw. unveränderte Fahrtkosten für den Landkreis.  Schüler*innen und Eltern sind die  Entfernungen zwischen Wohnort und Schulstandort bekannt und würden sich nicht verändern. Auf Grund der räumlichen Nähe  zwischen der Förderschule GE und den Berufsbildenden Schulen könnte die vor allem für den Übergang in den Beruf eine enge Kooperation zum Wohle der Oberstufenschüler*innen verstärkt werden. Die vorhandene Infrastruktur (Busbahnhof, Sporthalle, Sportplatz) kann mitbenutzt werden. Alle Kooperationspartner der Förderschule befinden sich in der Kreisstadt (Jugendamt, Schulbegleiter des DPWV etc.), dass bedeuten kurze Wege. Der Lernort „Stadt“ mit Kaufhaus, Geschäften, Busfahrt etc. wäre noch immer gut zu erreichen. Die Akzeptanz der Eltern für diesen Schulstandort ist voll erfüllt.“

Die Gruppe Grüne/Linke sprechen sich ebenfalls für den Erhalt der Schulen in Bodenwerder und Bevern aus. „Die OS in Bodenwerder muss erhalten bleiben. Wir wollen die Ränder unseres Landkreises stärken. Hier sollte der Standort um ungenutzte Räume zurückgebaut und modernisiert werden! Und Bevern wird gebraucht, weil die Oberschule in Holzminden nur dreizügig ist.“

 

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang