Mittwoch, 15.07.2020
Werbung
Freitag, 26. Juni 2020 12:48 Uhr

Rattenfänger-Relief: Teile drohen abzustürzen Rattenfänger-Relief: Teile drohen abzustürzen

Hameln (red). Besuchern des Bürgergartens fällt es sofort auf: Eines der Tore am Haupteingang Deisterallee ist gesperrt. Der Grund ist zu erkennen, wenn man nach oben schaut: Das Rattenfänger-Relief ist brüchig, Putz fällt herab und auch größere Teile drohen abzustürzen. Um Besucher des Bürgergartens zu schützen, hat die Stadt nun das mittlere Tor verschlossen. Der Bereich wird zusätzlich durch einen Bauzaun abgesichert.

Bevor mit den Reparaturarbeiten begonnen werden kann, müssen zunächst geeignete Sanierungsmethoden ermittelt werden. Für die Stadt ist jedoch klar, dass möglichst schnell gehandelt werden muss. „Das Rattenfänger-Relief prägt das Stadtbild und ist in besonderem Maße erhaltenswert“, sagt Erster Stadtrat Hermann Aden.

Der Erfurter Bildhauer Hans Walther hatte das Relief Ende der 1950er Jahre im Auftrag der Stadt unter dem Pseudonym Walther Ihle angefertigt. Mit über 50 Figuren stellt es die Rattenfängersage dar. Von 1960 bis in die 1980er Jahre hinein zierte das etwa zwölf Meter breite Relief die Aulawand der damaligen Frauenfachschule am Münsterwall. Nach dem Umbau der Schule wurde das Rattenfänger-Relief an der Deisterallee als Eingangsportal über dem Zugang zum Bürgergarten installiert.

Foto: Stadt Hameln

 

 

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite