Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 23.09.2020
Werbung
Donnerstag, 16. Juli 2020 13:05 Uhr

Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter stellt dem Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart länderübergreifende Aktivitäten vor Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter stellt dem Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart länderüberg

Holzminden/Höxter (red). Die Kreise Holzminden und Höxter verfügen über eine Vielzahl erfolgreich aufgestellter Unternehmen, die seit dem Jahr 2017 gemeinsam im Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter zahlreiche, länderübergreifende Projekte umgesetzt haben. Motor des Netzwerkes sind die Wirtschaftsvereine beidseits der Weser, vertreten durch Carl-Otto Künnecke, Vorsitzender des Holzmindener Wirtschaftsvereins Weserpulsar e.V. und Mark Becker, Vorstandsmitglied in der Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter e.V.

Die beiden Unternehmer leiten gemeinsam mit der Netzwerkmanagerin Imke Müller-Stauch das Innovationsnetzwerk und freuen sich über das Interesse des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministers Prof. Dr. Andreas Pinkwart an den aktuellen Aktivitäten.

„Wir freuen uns, dass sich mittlerweile fast 70 Unternehmen unterschiedlichster Branchen regelmäßig aktiv einbringen. Das bestätigt unser Handeln“, berichtet Carl-Otto Künnecke.

Mit Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart wurde insbesondere die Relevanz der länderübergreifenden Zusammenarbeit thematisiert. „Gemeinsam mit unseren Nachbarländern Belgien und den Niederlanden führen wir bereits erfolgreich länderübergreifend Projekte durch“, so Minister Pinkwart. „Von diesen Best-Practice-Beispielen können wir vieles für die bundesländerübergreifende Projektförderung lernen. Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen arbeiten Hand in Hand, um die gemeinsamen Wirtschaftsräume nachhaltig zu stärken und wettbewerbsfähig zu machen.“

Das Innovationsnetzwerk betreut derzeit acht aktive Projekte, die nach den Themenfeldern „Fachkräfte“, „Qualifizierung“ und „Berufsorientierung“ geclustert sind. Es werden ausschließlich wirtschaftsnachgefragte Projekte umgesetzt und stetig an aktuelle Herausforderungen angepasst. Im Juni wurden die ersten Veranstaltungen online abgehalten, um auch weiterhin das Netzwerken untereinander zu ermöglichen und Erfahrungen auszutauschen. „Besonders in der derzeitigen Situation, ist es uns wichtig, dass wir zuverlässiger Ansprechpartner für die Unternehmen sind und sie bestmöglich unterstützen. So haben wir z.B. in der Pandemie die Unternehmen mit unserer Ausbildungskampagne „Die Superheldenausbildung“ bei der Azubi-Suche unterstützt. Das wurde sehr gut angenommen“, resümiert Imke Müller-Stauch.

Die anwesenden Akteure sind sich darüber einig, diese Zusammenarbeit weiterhin zu forcieren. „Im ländlichen Raum muss man die Kräfte bündeln und an einem Strang ziehen, um gegenüber den Ballungsräumen besonders im Hinblick auf die Attraktivität für Fachkräfte wettbewerbsfähig zu sein“, betont Mark Becker.

Foto: Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang