Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 15.04.2024
Werbung
Samstag, 10. Oktober 2020 08:33 Uhr

Handball-Oberliga: TV 87 Stadtoldendorf erwartet MTV Vorsfelde in der Rumbruchshalle Handball-Oberliga: TV 87 Stadtoldendorf erwartet MTV Vorsfelde in der Rumbruchshalle

Stadtoldendorf (red). Viele neue Spieler und ein knackiges Startprogramm: Die beschreibt den Start für die Handballer des TV 87 Stadtoldendorf. Mit dem MTV Vorsfelde kommt heute Abend ein Aufstiegsanwärter in die Homburgstadt.

„Die Wolfsburger verfügen mit Torjäger Hartfield auf der rechten Rückraumposition über eine beeindruckende Wurfmaschine“, erklärt Niemeyer, „und die Gäste haben sich ebenso auf der linken Rückraumseite gewaltig verstärkt. Die Ausrichtung der Gäste für diese Saison wird somit der Aufstieg in die 3. Liga sein.“

TV 87-Trainer Niemeyer weiterhin: „Wir müssen uns zunächst auf uns konzentrieren. Wir haben das Potenzial, jede Mannschaft zu schlagen, stehen uns aber noch selbst im Weg. Zu schnelle Abschlüsse sowie technische Fehler bringen uns oftmals in Schwierigkeiten, daran arbeiten wir wöchentlich. Das Selbstvertrauen müssen wir uns über die Abwehr holen, mit einem erneut starken Fabian Ullrich zwischen den Pfosten. Wir haben uns auf Vorsfelde vorbereitet, jetzt heißt es am Samstag abliefern. Wir freuen uns auf das Spiel, auf einen Samstag vor heimischer Kulisse und werden hier sicherlich keine Geschenke verteilen!“

Anpfiff ist am heutigen Samstag um 18.00 Uhr in der Sporthalle am Rumbruchsweg, unter den bereits bekannten Coronabedingungen.

Foto: TV 87

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang