Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 28.05.2024
Werbung
Mittwoch, 08. April 2020 11:46 Uhr

TV 87 Stadtoldendorf: Wie geht es weiter mit Eimantas Grimuta? TV 87 Stadtoldendorf: Wie geht es weiter mit Eimantas Grimuta?

Stadtoldendorf (red). Es ist bereits April und das übliche Zeitfenster für mögliche Absagen sollte bereits geschlossen sein. Der 1,97 Meter große Kreisläufer und Abwehrchef Eimantas Grimuta hält sich jedoch weiterhin bedeckt in Sachen Vertragsverlängerung mit dem TV 87 Stadtoldendorf.

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist das äußerst ungünstig, da wir bisher fest mit Grimuta geplant haben“, ließen die Verantwortlichen Dominik Niemeyer und Volker Gnioth verlauten. Die Coronakrise und das noch ausstehende Ergebnis des Verbandes hinsichtlich der Weiterführung beziehungsweise des Abbruchs der Saison lässt den Leistungsträger jedoch zögern.

„Eimantas hat uns jedoch vor zwei Wochen eine 90 prozentige Zusage gegeben und möchte nur noch die offizielle Entscheidung des Verbandes abwarten, demnach akzeptieren wir noch seine Verzögerung. Der Verband wird zu 99,9 Prozent einen Saisonabbruch durchführen. Dahingehend haben wir aufgrund seiner eindeutigen Tendenz, einem weiteren Interessenten für die Kreisläuferposition kurzfristig abgesagt und verlassen uns auf seine Aussage als fairer Sportsmann“, so Niemeyer.

„Der Verein hat viel vor, kein Spieler bleibt durch Kurzauftritte bei unterschiedlichen Vereinen in allgemeiner Erinnerung, sondern nur mit aktiver Beteiligung am Erfolg und das über einen gewissen Zeitraum mit der notwendigen Identifikation. Der Verein, die Mannschaft und der Fanclub sind in den letzten Jahren einen sehr erfolgreichen Weg gegangen. Diesen erfolgreichen Weg, will der Verein auch weiterhin zusammen mit Eimantas Grimuta beschreiten“, führt Niemeyer fort.

„Inzwischen wissen wir natürlich auch, dass einige Vereine Interesse bekundet haben, unter anderem aus der dritten Liga. Die Ausrichtung das Abenteuer dritte Liga auszuprobieren, ist sportlich immer nachvollziehbar. Allerdings sollten mögliche Absagen gegenüber dem Verein frühzeitig bis Januar getätigt werden. Das ist unumgänglich für eine gute Planung und nur fair gegenüber dem Verein, der Mannschaft sowie dem Fanclub. Eimantas hat sich gut entwickelt und muss jetzt weiterhin viel spielen, sein persönliches Ziel ‚3. Liga‘ wird somit auch weiterhin realisierbar bleiben. Wir erwarten seine zugesagte Rückmeldung in dieser Woche, da der Handballverband am heutigen 8. April das Ergebnis veröffentlichen wird, was mit der laufenden Saison passiert“, äußerten sich abschließend die Verantwortlichen des Handball-Oberligisten TV 87 Stadtoldendorf.

Foto: TV 87

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang