Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22.04.2024
Werbung
Donnerstag, 08. April 2021 11:13 Uhr

Neuer Dekan an der HAWK in Holzminden Neuer Dekan an der HAWK in Holzminden

Holzminden (red). Die Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen hat Prof. Dr. Matthias Weppler zum neuen Dekan gewählt. Dr. Weppler tritt die Nachfolge von Dr. Ulrich Hundertmark an, der seit 2017 das Amt innehatte. Der Staffelstab wurde direkt nach der virtuell durchgeführten Wahl persönlich im Lichthof der Fakultät in Holzminden übergeben.

Hundertmark war vier Jahre als Dekan für die HAWK in Holzminden tätig. Er setzte sich unter anderem intensiv für die dauerhafte Einführung des Bachelorstudiengangs BWL berufsbegleitend und die Vernetzung mit anderen Bildungsträgern ein. In seiner Amtszeit wurde zudem der Studiengang Soziale Arbeit berufsbegleitend konzipiert und bei einigen Studiengängen auch die Einschreibung zum Sommersemester ermöglicht. Dr. Hundertmark trat die Position als Dekan 2017 im Anschluss an die seit 2011 ausgeübte Lehrtätigkeit an der HAWK an. Der 65-Jährige wird bis zum Ende des Sommersemesters als Dozent an der HAWK lehren.

„Alle Leistungen und Erfolge der letzten Jahre sind die Ergebnisse von engagierten Kolleg*innen der Studienbereiche Management, Soziale Arbeit und Bauen, von studienbereichsübergreifenden Teams, von einer effektiv arbeitenden Fakultätsverwaltung und einer kooperativen Fakultätsleitung aber auch die Ergebnisse guter Zusammenarbeit mit dem Präsidium und seiner Verwaltung sowie dem Senat der HAWK“, betont Dr. Ulrich Hundertmark. „Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit in allen Bereichen so gut funktioniert hat und bin sehr dankbar über das mir jederzeit entgegengebrachte Vertrauen“, so der ehemalige Dekan weiter. Das letzte Jahr seiner Amtszeit war insbesondere von den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Lehre, Forschung und Prüfungen geprägt. „Wir haben in der Digitalisierung starke Fortschritte gemacht und fast alle Lehr- und Prüfungsformate auf Online-Veranstaltungen umgestellt“, fasst Hundertmark zusammen.

Auch für seinen Nachfolger findet er lobende Worte. An ihm schätze er neben seiner ausgleichenden Art besonders die perspektivische und strategische Denkweise. Er sei damit genau der Richtige, um bevorstehende Herausforderungen für den Standort zu meistern.

Prof. Dr. Matthias Weppler lehrt an der Fakultät Immobilienwertermittlung, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Controlling. Der 55-Jährige arbeitet schon seit 1999 für die HAWK. Dr. Weppler wirkte maßgeblich an der Entwicklung der Holzmindener immobilienwirtschaftlichen Studiengänge zu den führenden Bachelor- und Master-Studiengängen im Bereich Immobilienwirtschaft in Deutschland mit. Von 2007 bis 2010 war er bereits als Studiendekan der damaligen Fakultät Bauwesen tätig. Die Fakultät hatte Weppler in ihrer Sitzung am Mittwoch, dem 31. März 2021 zum neuen Dekan gewählt.

Auch spart er nicht mit Lob für seinen Vorgänger: „Die Umstellung von Präsenzlehre auf nahezu hundert Prozent Onlinelehre infolge der Corona-Pandemie hat große koordinative Leistungen erfordert“, so Weppler. „Das hat das Vorgängerdekanat im Zusammenspiel mit allen Kolleg*innen der Fakultät sehr gut gemeistert.“

Auch für ihn ist die Digitalisierung ein Schlüssel für den weiteren Erfolg der Hochschule. „Die Qualität der Ausbildung hängt maßgeblich von der Möglichkeit ab, renommierte Expert*innen als Lehrende am Standort Holzminden zu engagieren, bestehendes Lehrpersonal weiter zu qualifizieren und Forschungsmöglichkeiten zu eröffnen. Eines meiner Ziele wird sein, die HAWK am Standort Holzminden mit einem zukunftsorientierten Portfolio an Studiengängen weiter zu entwickeln, sodass wir für die Region, aber auch für überregional tätige Arbeitgeber*innen qualifizierte Fachleute ausbilden können. Die von meinem Vorgänger initiierte und begleitete Einführung bzw. Entwicklung der neuen Studiengänge im Bereich BWL und Soziale Arbeit waren Schritte in die richtige Richtung. Diese passen sehr gut zu unserem Profil als Fakultät. Die Digitalisierung kann dabei gerade für einen Standort wie Holzminden große Chancen eröffnen“, ist sich Prof. Dr. Matthias Weppler sicher.

Bei seiner neuen Aufgabe setzt Weppler auf eine gute Zusammenarbeit auf den unterschiedlichsten Ebenen. Wichtig sei ihm eine enge Kooperation mit den lokalen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. „An dieser Stelle sei auch die Bürgerinitiative PRO HOCHSCHULE erwähnt, die seit Jahren treu an der Seite der Fakultät steht und mit zahlreichen Aktionen und Maßnahmen die Hochschule tatkräftig unterstützt hat. Ich freue mich auf die künftige Aufgabe zum Wohl der Hochschule, der Stadt, des Landkreises und des Landes Niedersachsen“, so der neue Dekan.

Foto:HAWK

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang