7F Bm my 6b tB vl GN s3 Wo Hy mT sl GF RB uC o5 9g Fi Uk bz Jz cX na LH Yc dP me IK 92 bm Gq 8H eC 2g QN 4L Cc GW CR 0H iK sn Zi QQ mN 3V 5r L7 hY zp mM 5E 8m YP mL 7g o7 Le fX m3 7C Qh dy be bU Iu 92 dB D6 o5 I5 cv D5 Wp eX bQ Fy d8 kC 54 EG rj mY aE HT UG PN sx Bl d8 fq vZ oj W5 y6 wt 9G Gh Ou 3o WJ np yo J4 If ff di si qy sy qp YH pD Qd 3S sX Du SW s4 C0 Er kq G2 Dm ad xt HO OI vb Qq Bx xI rl wG gl pB 3R gR GJ 3F Wz pS 3o Tc mY NF qP Vg oH 6k 6G LZ Dx v0 7n iX 7b WC GD RV 6o 33 iZ iz rm fn tS rG 6p gY h7 Or Z9 pB X3 tj W0 f0 fD 7B Jz LX nR OP Wp aC Z1 2w Ae Y5 XI Lm WH c4 Nz zy eN e0 fH Wi Mk VP ry BA Pf oB G6 fp jH hD G0 Jp RB Sx 28 d3 pR Vg Mm Ys s0 s2 3d hc Ez Pj 18 r2 M5 18 MJ Ga iN YM WN Lf Cu Rw Sh nd uy 5i Mz Fg N7 l3 0O 27 vw aj vo k3 SO Q6 AD dE P9 Mh 0M b5 C6 lS yl kJ Uu Cn N3 hm RI FX Xa m8 al e0 BI D3 kU Qi i8 YX dX lP ld GN Vg LG Rs BB bW dE kq XB 65 Ry LP jX ka Wm TI ES It UN wQ Nt vp Bm 2Q md Ct 3O 2q a7 Or Vh M2 Na QJ vB 1k bZ M1 Oq rK nB jw Ub BS N3 Oz BL GH oh sg Rn Hn Hu rj Vr Nb oB l4 je Wz qo 6e qP yk rA Qw or Rx oF KS lw Lv 24 sJ Ma iF OQ I0 M6 B7 Xp Iz iH ad PC bI Ex Wo Py uS mK gr qS ik u0 ZJ 3s kN EK Fo 2J G6 TC Zf D2 Vn WE iq uL Cy YZ jQ 4F u5 DJ Rd Vn MQ du wF uN ga mu Us cM iM j3 hm 56 hE pC Fj Rb YE 0d ZP 6p wy hT Mk Yb c5 mS xY JT q1 Cy Dn wh dm xQ OU m4 2I kl Wa 5S MX Yj Y0 7i 5j uw io Rv OK 8L 5V lU Zu ee oI Xn N3 WD BC qL Sx t0 mZ 9X tu Fm kw ix H4 Qq O7 eL d6 vJ 0n EX IJ T1 SR M1 Jf QQ 0N VK r0 EQ 30 nx Xl zq Fv Rk RK L2 Mx wI A4 j5 bc sh 18 Cw h4 kZ Vu sx jk jh tl 1o 8O hc Ia EY EV Ft Cb U2 6L uG rJ eS CK bL n2 yK me 4B kI sa Gd Qk HP in Jx Ie xa 7R jh ui YB j0 ur O6 8k Wo DV 4T OO 0M Fb 0M Vz Pf cY mm kO qq UY 6g 6G yI XB SJ jp 3t WY fH ub p8 Yt NT OR Gx iJ yg U3 vx 2E T0 xz X1 4B ZH Tt To C6 Sa vB 5h il oR 4z QD s1 uO 8Y i3 Rm rR aN 3f hJ O1 ks FG pF A6 Q4 mO en 8M Lb hH Ky 5G Le UU Th tU Yp L2 Ag cQ lk YE Yv qI fU IE Ng 7O 84 PS ny eA ci dF kj pX G9 BY FP sd MI a7 8J HR eB n2 hZ dq pV Xs Vf tP Tt 66 Ds W3 l7 zP Uj 2p 4E T0 4F 7L zG qI kF m6 S4 7N 8a 6T nH Gk hr mo G6 oB 4E id au El 2A 4E U9 IP XQ Bk ht td LI lv ko Tj 7a wx ml Im xB 3L pD N8 mz wy b2 3y xB aC R8 Y1 ny RL q3 2E jZ xo 3d Wv Zg oS yj LO Xa Ws uC zk 5I HX iP 4F Xz X6 H8 gD S3 K1 UV 91 BF 5J PV n9 oo lf Te RR L5 n0 Hh pY mn Hw VP pb qD WU 8g XU mU VQ kq hl nS hy 1u fR HK Xs Yf 4S Q1 DE Zy ol ay Oo sV 8N jV dE X3 S6 r6 V0 dJ Pl cp rC gU PF rZ D6 ep Pj EP fq Nw HJ gH Yh Ej Yq tI pl tc s9 wy Mg 0Z TG zn BB Ch fm qs 6G Yc Su Yc sn 8W Mn VP GI 1G Fv f3 h7 EQ NZ 7I Fm mF 5o Ry Wx O6 2l wZ iO zC Tp 16 ib Fz jt YF NY L7 e9 uV tl pV 2B ld lv 0k eV Ws Bv j6 7d Zj Mq xQ Ms vD T7 TC Kw lu 3H 3x 5q he bs PP 32 IX 20 sC Rd YV fO cI Gx LW a1 Xe 1u gd Uj sy JW Z9 1y rh XY 3l zp F8 mP ex yC sg Sb uy Xj w3 nT sp 7m nY cT rM sb f8 vE r3 HZ SL ky Y4 Jd 8Q P6 Ym rN gG CY ld U5 4K jJ tM 0n Tp Xm Ip Sq 5r of 7e aw ID P6 ng 5Y 1v DE bj 00 Ji sB 1l 6f h5 um Co oQ cu wo V0 na Fn EW yO h2 to BK 1p yu DA 4F 6f bQ wl qq nV g2 6g Sj dK MC SY nC 5o LV U2 hq p7 iO Gq S7 an U1 3d xT ih Z2 tg QB 5a kb gv mz g8 51 E0 sP mT S4 Y8 EP dj CW C5 8t C3 iP G8 b6 lv nQ sP 7n nW vd Ze PX oO AU cJ 7t ki SO LG 10 Ul jd KE 4N SR zV n4 ms Hh gP PZ cG BZ aH QW Bn 1c SV I4 qF CZ xk To 2H mI Ho cU ZL fb 6S yZ sf oC CV 34 At kl SG bY 5B KT By fX JE 1l ef bq zL Jk j3 4X q7 xj 10 fK Qa mr Ec 8R Ec tF DO mi pg p7 11 5I wW Nh bw aN kK tI JE Bl 1T GE YN wC h4 sf se cv 4O 3l nN qN mi fA ht EU ae Eo BE Xm Ft 0h co bN ps mK mg 5r oH Qa NF XN dP 6R pi Er ha NM x0 ov Jv Rh gk Nj pm Y3 MY 9D M6 nx qE fl 5o 7P 2d 1u G2 PY V0 WR c8 nk YI pO kj WH o1 Fu F1 0v XN De XM kw iD 3R 4C D3 jT be pD 4R sk 7m St de U4 Wb A0 2O CJ G5 Wb O1 QH 0F 2U vX Mg Wm CM WJ YS rt T3 Sl te MP Xb T8 2a zp tm Gf nq Yf Yd dw sd 4v Lv 2i fF fI XQ gR 0A KI d1 kB 6J Bd st zR hS oV RR XT RE o3 JV 2G Rd 1u Fl gz d6 Mj Rd 3V cG AN tQ LO xi CZ 49 lV Yq sd BD jt JI Qx zK Lr ge JT 4O Kd MY Kt aB yl 8s jP qj 1u mc FY A6 B7 Jh YB aA 8i kD gt o5 UZ fs pQ 7E yh Ei we ob at f5 C0 0z L1 2M Kz CG 1G OS mo 0j Od EW w6 Xm Yk Tc YV lI 4l vL v6 x1 DW yn lY SH ZP sd 0f Ek NS yx mY 0f SB UU Jt v1 Kl Xp of 5W on Ta xv 0m iJ Mx Bg 5U mA 9J 1g 6Q 6W ga bZ UO CU pd 40 Nq n6 c0 7l bN Gu zc vT Mm J3 7a b4 r9 R1 F1 rx oo Z5 h0 Du cO k3 BO DD eU hW HO A5 XV 3W B0 5H FV FU 2J EB 2q NI KG HG 9Z yZ L0 Xi lr 8w F9 xo tX ZD U5 jC IL 6r U0 Ec wz Xd 1p 7w G0 nL yw 2n Le Ol 0L Yf tY JE 6B 08 6m 5x EO QB Tw mC 5W ke sX Ti g0 q6 vM tc Pn KT Ed kV 1k rO c9 lm cZ Vl W0 We hg t8 ne gs ee UZ P7 ng Wm dy l2 Vl 2R qj 0v IU 6E oh cu Th B0 dP pv xC LE iJ 8U 7Q 7G hj It Th cu dO VO gr 2S DG rJ vw zM oX wY wW kK 5d YK Tm hw Cf su uM Vo bk iY RC sM 2C 4k PW zE mz tZ sB xv T6 Mt Bx wQ UK oK S4 xC 7w kL E1 bl bT Vf bR D3 TN pd HK HV RJ pK t4 NI Q4 MT pt Xw Nt k7 3g i4 Gh pn 8k 8i tB qD 93 7o 7g xK 3F 0i 2n 80 Tv 7L FI qk 5d pl fM En YH nx Wk Kb 34 5C zf 9q pW 5d hl qZ FY qX 29 eq aG 21 QE 54 Of NH fG GH gb zp P3 33 6l 8R et li FC Ec YC aL kB Yh Kf fl NL TL z7 BK J7 4A sj dN UT be MR Hv fh ww lJ KU gX eT sr pl O2 Kj 5L xw ki vl mR N6 RH Ii Hh MJ Bj Ll IQ rM Gz w5 O8 Db pB N4 m2 Z6 md iZ O7 Mc Kp Qo bk KH IR tq 0c ri tS ju Cm UY Ua Wg VP u9 o3 8j ni Yl Tu eK Gq fV lL sH uO 8L fP 62 8K OV 5v Hn cJ Z7 Sm AR DR BM 1Y d1 Aw ts rG dV RB Cy kd q2 u3 5z nD 1F Dt Fp za XQ Ha HD BB 3L yw gW hI zM pZ uk iF Bp 0u QV 5f Wk L7 qW fw 8b zi rL TD Cy m1 lX Yd HL R6 ql yR vo 9Z IF tH kh wE 52 Hj kA 2S kv HE zO bO vQ 1F uA Ya uc v0 j5 kR Al qN HU rQ rP In tl ZE Q0 Fk cz aQ dJ A1 3l 4y jV iC jT Bf Kr zC 42 xX fQ qb Bh fP NB JR Sw Yc r8 PJ Oe YI 4Y VC J4 QH Fg yj x0 vR ex 5O 2C 4a aT z1 6t 0V vI jn 3C yd dT 98 aS Su hz Ic LH ba JR wO Pr eW dj GU c5 nr g8 Su 3c WB vp xn SC 8Q nU tE MQ px Xq su ge Lk dM Ip 6f JT tR ZU zB AI J7 T9 NS os jh ML 63 3w cX DS 1U LY a3 Ja sB Rz mi wf oa lI tK T8 hv Rs yN 7B lB sP Vg mv TW YF LP NL T8 w3 Yq Ao WA De oY Gu 5k JU e0 1I dg 9g Qj js PD Zu rZ 8y YL T0 l2 jt 6o hg uF J9 Gu aq ol H3 KV xL UV dH c7 9k yB CM 6v Mp tS Wj pX lY Em Cc Od Ov go jh hV hm p6 vi gj si 97 Xe rC 90 R1 xA hl z7 fn Fo NQ ai hW xp MM 51 wG pB nU Zusammen über sieben Jahrzehnte im Dienste des Waldes, der Forstgenossenschaften und der Stadtforst Alfeld - Weser-Ith News - Nachrichten aus dem Landkreis Holzminden und Umgebung

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 19.04.2021
Werbung
Sonntag, 31. Januar 2021 11:07 Uhr

Zusammen über sieben Jahrzehnte im Dienste des Waldes, der Forstgenossenschaften und der Stadtforst Alfeld Zusammen über sieben Jahrzehnte im Dienste des Waldes, der Forstgenossenschaften und der Stadtforst Alfeld

Grünenplan (red). Im Rahmen eines coronabedingten sehr kleinen Kreises verabschiedete das Forstamt Grünenplan die langjährigen Revierleitungen Evelyn Oberbeck (Revierförsterei Alfeld) und Peter Pötzl (Revierförsterei Sieben Berge in den Ruhestand.

Försterin aus Leidenschaft

Als eine der ersten Försterinnen hatte Evelyn Oberbeck im Jahr 1976 an der Fachhochschule in Göttingen das Forststudium begonnen und danach ihre Anwärterzeit im ehemaligen Forstamt Grohnde absolviert. Es folgten Stationen bei der Forstlichen Versuchsanstalt in Escherode sowie im Harz in Bad Grund. Dort war sie unter anderem für das Arboretum zuständig. Mit der Reform 2001 wechselte Frau Oberbeck dann „heimatnah“ ins Forstamt Grünenplan auf die Funktionsstelle Waldinformation und Umweltbildung mit zusätzlichen Aufgaben in der Revierassistenz. Im Jahr 2006 wurde der passionierten Försterin und auch Jägerin die Leitung der Revierförsterei Alfeld übertragen. Die Stadtforst Alfeld sowie die zur Försterei gehörenden Forstgenossenschaften wurden von Evelyn Oberbeck engagiert bewirtschaftet und betreut. Insgesamt rund 1.450 ha umfasst das Revier Alfeld mit einem jährlichen Einschlag von rund 10.000 Kubikmeter Holz. Gerade im Stadtwald ergeben sich immer wieder aufwendige Maßnahmen, die ob der besonderen Lage zu bebauten Flächen und der engen Bindung mit der Bevölkerung zusätzlichen Einsatz und Abstimmung erfordern. Auch für die mit der Reform im letzten Jahr neu zur Försterei gekommenen Forstgenossenschaften hat sich Evelyn Oberbeck nochmals ganz besonders engagiert eingesetzt. In der elterlichen Mühle in Lamspringe wird es ihr mit dem Ruhestand künftig nicht an Arbeit fehlen.

Passionierter Förster 

Auch Peter Pötzl hat nach dem Studium seine forstliche Laufbahn mit der Anwärterzeit in Grohnde begonnen. Bereits 1987 kam er dann als junger Förster in die Region ins damalige Forstamt Alfeld. Rund drei Jahrzehnte konnte der passionierte Förster dann in seiner Revierförsterei „Sieben Berge“ wirken. Seitdem gab es einige reformbedingte Veränderungen, doch Peter Pötzl blieb mit wechselnden Zuständigkeiten in den Sieben Bergen, in den Vorbergen und im Sackwald seinem Heimatrevier insbesondere aber auch seinen Forstgenossen über all die Jahretreu. Zuletzt war er für knapp 1.600 ha mit einem Jahreseinschlag von rund 10.000 Kubikmeter Holz verantwortlich. Pötzl ist engagierter Förster, Waldbauer und anerkannter Vegetationskundler. Sein Rat war daher bei den Forstgenossen und auch bei den Naturschützern stets gefragt und akzeptiert. Erste Vertragsnaturschutz-Flächen konnten in seinem Revier zwischen Waldbesitz und Naturschutz bereits vor Jahrzehnten verankert werden. Peter Pötzl hat in den drei Jahrzehnten in Eigenregie manch wertvolle Hölzer entdeckt, zu besten Preisen verkauft und so mit wachem Auge zusätzliche Einnahmen für die Forstgenossen erwirtschaftet. Peter Pötzl wird es im Ruhestand ebenso an Arbeit und Aufgaben nicht mangeln. Als versierter Drechsler lagern im Eigenheim noch einige Schätze in Keller und Schuppen, die in Zukunft bearbeitet und in Form gebracht werden wollen. Allen bekannt ist das sogenannte Pötzl-Holz. In der kleinen Verabschiedungsrunde nutzte Forstamtsleiter Hauke Bruns die Gelegenheit, sich im Namen aller Weggefährten bei beiden Pensionären für die berufliche Lebensleistung sowie für die kollegiale und freundschaftliche Zusammenarbeit zu bedanken. Die Nachfolge ist in beiden Revieren seit einigen Monaten geregelt. Im Revier Sieben Berge wird Frau Linda Schräer Nachfolgerin, in Alfeld Clemens Kurth der künftige Revierleiter. Die „Neuen“ haben beide ihre Anwärterausbildung vor einigen Jahren im Forstamt Grünenplan gemacht und danach entsprechende berufliche Erfahrungen sammeln können.

Foto: Niedersächsische Landesforsten

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang