Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 24.05.2022
Werbung
Donnerstag, 03. Juni 2021 08:59 Uhr

Nachtrag zum Verkehrsunfall bei Bodenwerder: 48-jähriger Fahrer verstirbt an der Unfallstelle Nachtrag zum Verkehrsunfall bei Bodenwerder: 48-jähriger Fahrer verstirbt an der Unfallstelle

Bodenwerder/Rühle (red). Am gestrigen Mittwoch, 2. Juni, wurde gegen 19.08 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall auf der L580 zwischen Bodenwerder und Rühle durch einen hinterherfahrenden Zeugen gemeldet. Nach ersten Ermittlungen der Polizei sei der 48-jährige Fahrer eines Mercedes Viano mit seinem PKW aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur gelangt und dort mit einem mit vier Personen besetzten Peugeot Expert frontal kollidiert.

Der 48-jährige Mercedes-Fahrer aus Holzminden verstarb noch am Unfallort. Die 41-jährige Peugeot-Fahrerin aus Bodenwerder sowie ihr 14-jähriger und ihr 7-jähriger Mitfahrer wurden schwer verletzt und jeweils mittels eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus verbracht. Ein weiterer 12-jähriger Mitfahrer im Peugeot wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Aufgrund der Vielzahl an Verletzten waren insgesamt vier Rettungshubschrauber (Christoph Niedersachen, Christoph 44, Christoph 4, Christoph 30) am Unfallort.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird vorläufig auf circa 30.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Landesstraße gesperrt. Die genaue Ermittlung der Unfallursache dauert an.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang