Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 26.01.2023
Werbung
Freitag, 19. März 2021 10:31 Uhr

Tag der Luftretter 2021: DRF Luftrettung startet Online-Aufruf zum Aktionstag Tag der Luftretter 2021: DRF Luftrettung startet Online-Aufruf zum Aktionstag

Niedersachsen (red). Am 19. März ist „Tag der Luftretter”, der jährliche Aktionstag rund um die Luftrettung. Nach der Initiierung im vergangenen Jahr ruft die DRF Luftrettung 2021 in den sozialen Medien dazu auf, sich aktiv am „Tag der Luftretter“ zu beteiligen und für das Thema Luftrettung stark zu machen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und neugierig auf die Luftrettung zu machen: Denn Menschenleben retten geht nur gemeinsam. 

Zum zweiten Mal findet am 19. März der „Tag der Luftretter” statt. Ziel des jährlichen Aktionstags ist es, die Luftrettung in Deutschland bekannter zu machen und gleichzeitig über die wichtige Arbeit der Luftretter*innen zu informieren und aufzuklären. „Viele Menschen sehen zwar die Hubschrauber am Himmel, aber was und wer hinter ihren reibungslosen Einsätzen steckt, ist vielen nicht bewusst. Und das möchten wir ändern”, sagt Dr. Krystian Pracz, Vorstandsvorsitzender der DRF Luftrettung. „Wir möchten den Menschen aufzeigen, was wir Luftretter tagtäglich leisten und dass wir dafür auch auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen sind.” Denn für den kontinuierlichen Ausbau ihrer lebensrettenden Aufgabe ist die gemeinnützige Organisation auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Für Investitionen in die Modernisierung der Flotte, Fortbildungen und neue medizintechnische Geräte muss die DRF Luftrettung teilweise selbst aufkommen oder in finanzielle Vorleistung treten. Zur Finanzierung der bestmöglichen Luftrettung tragen deshalb die Fördermitglieder und Spender*innen des DRF e. V., dem Förderverein der DRF Luftrettung, entscheidend bei. 

Am 19. März 2021 lädt die gemeinnützige Organisation daher in den sozialen Medien dazu ein, sich aktiv am „Tag der Luftretter” zu beteiligen, und setzt dabei auf den Community-Gedanken. Hierfür launcht die DRF Luftrettung einen animierten Facefilter, eine Art virtuellen Patch, für Instagram und Facebook. Mitmachen geht wie folgt: Einfach am 19. März den digitalen „Tag der Luftretter”-Patch anheften, ein Bild oder Video aufnehmen, den entsprechenden DRF-Kanal taggen und den Beitrag mit den eigenen Follower*innen teilen. Eine detaillierte Anleitung findet sich am 19. März auf den Social Media Kanälen Instagram und Facebook der DRF Luftrettung. Gemeinsam ist es so möglich, die Arbeit der Luftrettung für die Menschen in Deutschland sichtbar und erlebbar zu machen. 

Gemeinsam mehr erreichen 

Für den Community-Gedanken steht auch der Hashtag #wirhubschraubern, der letztes Jahr zum „Tag der Luftretter” eingeführt wurde. Hierbei geht es um das gegenseitige Aufeinander achtgeben und Füreinander da sein. „Nicht nur beim tatsächlichen Rettungseinsatz ist Teamarbeit das A und O. Nur durch unsere zahlreichen Fürsprecher, Spender und Fördermitglieder, stehen wir da, wo wir heute sind”, führt Dr. Pracz weiter aus. Dank dieses Supports konnte und kann die gemeinnützige Organisation in die Weiterentwicklung der Luftrettung investieren, um morgen noch mehr Menschenleben als heute schon retten zu können. So bietet der Aktionstag auch eine Plattform, um den wichtigen Gemeinschaftsgedanken, der die DRF Luftrettung ausmacht, weiterzutragen.

Foto: DRF

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang