Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 09.12.2022
Werbung
Freitag, 19. März 2021 10:04 Uhr

Sirenenalarm in Albaxen: Freiwillige Feuerwehr muss erneut löschen Sirenenalarm in Albaxen: Freiwillige Feuerwehr muss erneut löschen

Albaxen (red). Erneuter Sirenenalarm in Albaxen: Nach dem nächtlichen Großeinsatz in der Ortschaft Albaxen, bei dem am Mittwoch ein Wohnhaus durch einen Großbrand komplett zerstört wurde, musste die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag erneut zur gleichen Einsatzstelle ausrücken. Aufgefallen war eine Rauchentwicklung aus dem Gebäude an der Schwalenberger Straße. In dem Brandhaus war es laut Feuerwehrmeldung gegen 16:20 Uhr zu einer Rauch- und Hitzeentwicklung gekommen. Die Rauchentwicklung hat die Feuerwehr im ersten Obergeschoss und im Deckenbereich lokalisiert. Nach einer Erkundung der Einsatzstelle und einer Kontrolle mittels Wärmebildkamera hat die Feuerwehr die Glutnester abgelöscht. Dazu musste die Decke teilweise aufgestemmt werden, um besser an die Glutnester in dem Brandhaus heran zu kommen. Die Lehmdecken in dem alten Gebäude werden laut Polizei als einsturzgefährdet eingestuft. Das Brandhaus wurde an allen offenen Stellen inzwischen mit Holzplatten verschlossen. Im Einsatz für die Nachlöscharbeiten waren die Löschgruppen aus Albaxen und Stahle, der Löschzug Höxter mit einer Drehleiter und einem Tanklöschfahrzeug sowie der Rettungsdienst aus Höxter. Der Einsatz unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Dierkes konnte gegen 18:50 erfolgreich beendet werden. Der ursprüngliche Brand in der Schwalenberger Straße in Albaxen ist am Mittwochmorgen, den 17. März gegen etwa 02:30 Uhr aufgefallen. Das Erdgeschoss brannte schnell in voller Ausdehnung. Die Bewohner haben das Haus aber noch rechtzeitig verlassen können. Zwei Personen zogen sich jedoch eine Rauchgasinhalation zu, so dass sie dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden mussten. Die Brandursache war laut Polizei eine verloren gegangene Zigarette eines Bewohners. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Foto: red

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang